Verleihung der Hermann-Ehlers-Medaille an Staatspräsident Klaus Johannis

Am 28. September hatte ich die Ehre, die Laudatio im Rahmen der Verleihung der Hermann-Ehlers-Medaille an den rumänischen Staatspräsidenten Klaus Johannis im Landtag von Schleswig-Holstein in Kiel halten zu dürfen. Die Hermann-Ehlers-Medaille wird seit 1975 an verdiente Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft verliehen, die sich in besonderer Weise um die freie demokratische Grundordnung verdient gemacht haben. Weitere Preisträger sind u.a. Helmut Kohl, Joachim Gauck oder Jean-Claude Juncker.

In meiner Ansprache habe ich Staatspräsident Johannis für seinen Einsatz für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in seinem Land gedankt. Klaus Johannis verkörpert etwas, was sich gerade die junge Generation in Rumänien sehnlich wünscht – einen Politiker 14479605_1297189083634060_3104683326486403550_nanderen Typs, der nicht primär sein eigenes Wohl, sondern das seines Volkes im Auge hat; der sich nicht am medial überdrehten Bukarester Polit-Zirkus beteiligt, sondern sich durch eine ruhige, ehrliche, sachliche und kluge Art auszeichnet.

Er ist ein überzeugter Europäer mit klarem Kompass und festem Wertegerüst, er ist ein Brückenbauer zwischen den Ländern und mit ihm wurden gerade auch die deutsch-rumänischen Beziehungen auf eine neue Ebene gehoben, was zuletzt während des Besuchs unseres Bundespräsidenten Joachim Gauck in Rumänien deutlich sichtbar wurde.

Staatspräsident Klaus Johannis ist ein würdiger Preisträger und ich gratuliere von Herzen zu dieser Auszeichnung!

 

Fotos: Hermann-Ehlers-Stiftung