Fabritius und Zech für die CSU im Europarat

Die Bundestagsabgeordneten Bernd Fabritius und Tobias Zech sitzen für die CSU in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PVER) in Straßburg. Der Europarat war das erste parlamentarische Gremium Europas und so gleichsam die Wiege der Europäischen Union. „Der Europarat befasst sich mit den wichtigen Fragen in Europa: Rechtstaatlichkeit, Menschenrechte, die Gleichheit in Europa, aber auch mit dem Schutz von Minderheiten. Deshalb freue ich mich sehr in den nächsten vier Jahren Mitglied der deutschen Delegation zu sein.“ so Tobias Zech, der diese Ziele auch als Vollmitglied im Ausschuss des Europarates für Gleichstellung und Nichtdiskriminierung verfolgt.

Der Europarat umfasst mit 47 Mitgliedstaaten auch Reformstaaten Mittel- und Osteuropas wie auch Beobachter- und Partnernationen wie Marokko oder Palästina. „Die Arbeit im Europarat trägt dazu bei, solche Staaten bei politischen, gesetzgeberischen und verfassungsrechtlichen Reformen zu unterstützen und zu begleiten. Diese Sicherung demokratischer Strukturen in Europa als Grundaufgabe des Europarats möchte ich als Vollmitglied im Ausschuss für Rechtsangelegenheiten und Menschenrechte und im Rahmen der Wahlbeobachtermissionen tun.“ sagt Bernd Fabritius, der im April als Mitglied der Wahlbeobachterkommission die Präsidentschaftswahl in Mazedonien beobachtet.

Die nächste reguläre Sitzungswoche der Parlamentarischen Versammlung des Europarats findet vom 07. – 11. April in Straßburg statt.

Angehängte Dateien