Jubiläumsveranstaltung in Bukarest

Am 4. Mai habe ich in meiner Funktion als Berichterstatter für Rumänien im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages an einer Festveranstaltung zum 25-jährigen Jubiläum seit der Unterzeichnung des „Vertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Rumänien über freundschaftliche Zusammenarbeit und Partnerschaft in Europa“ in Bukarest teilgenommen. Nach Grußworten von Staatsminister Michael Roth MdB und seinem rumänischen Kollegen George Ciamba, Staatssekretär für Bilaterale und Strategische Angelegenheiten im Euro-Atlantischen Raum, wurde im Rahmen einer interessanten Podiumsdiskussion auf die drei großen Jubiläen im Jahr 2017 – 50 Jahre bilaterale Beziehungen, 25 Jahre Freundschaftsvertrag, 10 Jahre EU-Mitgliedschaft Rumäniens – geblickt sowie Perspektiven der bilateralen Beziehungen erörtert.

Der 1992 geschlossene Freundschaftsvertrag und besonders dessen Kernstück – die Schaffung einer gemeinsamen Regierungskommission für Angelegenheiten der deutschen Minderheit – sind zweifellos eine Erfolgsgeschichte. Der besondere Wert eines solchen Forums ist die offene und ehrliche Thematisierung gegenseitiger Anliegen. Gerade das ist auch künftig gleichbleibend wichtig.

Im Anschluss an die Festveranstaltung fand auf Einladung des Deutsche Botschafters in Bukarest, Cord Meier-Klodt, ein Abendessen in der Residenz des Botschafters statt, bei dem auch der rumänische Staatspräsident Klaus Johannis als Ehrengast sowie weitere hochrangige Vertreter Deutschlands und Rumäniens anwesend waren.

 

Foto: Deutsche Botschaft Bukarest