JU München auf Informationsreise in Rumänien

In den vergangenen vier Tagen habe ich Vertreter der Jungen Union München und Freising auf einer Informationsreise nach Rumänien begleitet.

Kern der Reise war der politische Austausch; unter anderem mit der Oberbürgermeisterin von Hermannstadt, Astrid Fodor, sowie den Jugendorganisationen der rumänischen PNL und des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien. Im Parlament in Bukarest fand ein Gespräch mit Abgeordneten zur politischen Situation in Rumänien und zu den bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Rumänien statt (Foto links).

Höhepunkt war jedoch ein Treffen mit Rumäniens Staatspräsident Klaus Johannis (Foto rechts unten), der die Vertreter der Jungen Union in seinem Amtssitz auf Schloss Cotroceni empfing.

12009579_1063895296963441_3917515980417737880_nNeben den politischen Gesprächen standen auch die Besichtigung siebenbürgischer Kulturschätze wie der Kirchenburg in Trappold oder die Altstadt von Schäßburg auf dem Programm. Darüber hinaus tauschten sich die Teilnehmer in Hermannstadt mit dem Landesbischof der Evangelischen Kirche in Rumänien, Reinhart Guib, sowie mit der Leitung des Brukenthal-Gymnasiums aus. Abgerundet wurde die gelungene Reise mit einem Besuch des Oktoberfests in Kronstadt.