Die IPS’ler sind da!

Seit dieser Woche sind in meinem Büro zwei junge Stipendiaten des Internationalen Parlaments-Stipendiums (IPS) tätig. Sie werden sich in den kommenden fünf Monaten intensiv mit den politischen Abläufen des Deutschen Bundestages auseinandersetzen und einen Einblick in meine Arbeit gewinnen. Beide passen aufgrund ihrer Interessen und ihrer Biografie perfekt in mein Büro.

Corina Ostafi kommt aus Rumänien und interessiert sich für Angelegenheiten der Europäischen Union, die sich vor allem auf ihr Heimatland beziehen sowie aktuelle Menschenrechtsthemen.

Josef Verbovszky lebt in den USA. Er beschäftigt sich mit dem europäischen Integrationsprozess, völkerrechtlichen Themen, Zuwanderung von Minderheiten und Vertriebenen in die EU, sowie der Wirtschafts- und Finanzkrise.

Das IPS-Programm gibt es seit 1986. Seitdem werden in einem strengen Auswahlprozess wirklich nur die Besten als Stipendiaten für den Deutschen Bundestag ausgewählt. Ich freue mich sehr, dass mich die Beiden in den kommenden Monaten begleiten und unterstützen.